Das Foto zeigt die Schüler*innen: (v.r.n.l.) Lukas Müller (Q1), Laura Bädorf (Q1), Philipp Urhahn (EF), Josefine Krantz (EF).

Auch in diesem Schuljahr konnte Herr Beilharz wieder einigen unserer Schülerinnen und Schülern das begehrte DELF-Zertifikat A2 und B1 überreichen. Herzlichen Glückwunsch!

Das Zertifikat – eigens in Frankreich gedruckt und unterschrieben - setzt ein erfolgreiches Bestehen einer schriftlichen Prüfung bestehend aus Hör-, Leseverstehen und Schreibaufgabe und einer mündlichen Prüfung voraus. Dazu fuhren die engagierten Schüler*innen, die dieses Zertifikat zusätzlich zu ihrem sonstigen Lernstoff bewältigt haben, eigens an das Gymnasium Kreuzgasse nach Köln.  

Vorbereitet hatten sie diese Prüfung von Beginn des 2. Halbjahres an, indem sie das Angebot einer DELF-AG dienstags in der 7. Stunde wahrgenommen und erfolgreich genutzt haben. „Ich finde es toll, dass sich immer wieder Schülerinnen und Schüler finden, die dieses Diplom ablegen“, sagt die Französischlehrerin A. Brookmann, die die AG durchführt. Immerhin sei dies bei dem sonst schon straffen Schulprogramm absolut keine Selbstverständlichkeit und verdiene großes Lob.

Das DELF (Diplôme d´études de langue française) ermöglicht Schülerinnen und Schülern, einen international anerkannten Nachweis über ihre Sprachkompetenz zu erhalten, den sie z.B. Bewerbungen beilegen können. A1-B2 sind dabei Kompetenzstufen, die sowohl die eigene Sprachgewohnheit vor einem Prüfungskomitee mit Muttersprachlern als auch das Sprachverständnis im Textverstehen belegen.