Zülpich, 13. August 2021

Liebe Schülerinnen und Schüler,

liebe Eltern,

in der kommenden Woche startet das neue Schuljahr und wie versprochen informieren wir Sie und euch mit dieser Mail rechtzeitig über die Rahmenbedingungen.

Zunächst gelten meine Gedanken jedoch all den Mitgliedern auch unserer Schulfamilie, die Opfer des Starkregens wurden und ideelle und/oder materielle Schäden erlitten haben. Ihnen und euch allen wünsche ich von Herzen Kraft und Ausdauer sowie baldige Fortschritte in all Ihren Erfordernissen und Bemühungen, auf dass Sie und ihr schon bald wieder so etwas wie Normalität in Ihrem bzw. eurem Alltag erleben und erfahren können.

Am kommenden Mittwoch (18.08.2021) startet das neue Schuljahr, das uns alle vor mittlerweile gewohnte und weitere Herausforderungen stellt, denen wir weiterhin mit Zuversicht gemeinsam gewachsen sein werden. Zu einigen Fragen möchte ich vorab informieren oder Hinweise geben:

  • Unterrichtsbeginn ist für die Jahrgangsstufen 6 bis Q2 am Mittwochmorgen um 08.00 Uhr, die fünften Klassen starten am Donnerstag (hier ergeht eine gesonderte Einladung durch Frau Schlömer), die Klassenräume können dann den Aushängen im Eingangsbereich entnommen werden.
  • Wir folgen in der Sekundarstufe I auch wegen der Hygienevorgaben ausschließlich dem Klassenraumprinzip, d.h., jede Klasse verfügt über einen zugewiesenen Klassenraum.
  • Weiterhin werden überwiegend Doppelstunden eingerichtet, allerdings setzen wir weiterhin das A-B-Wochen-Modell aus, um ggf. flexibel auf pandemiebedingte Vorgaben zur Unterrichtsdurchführung reagieren zu können.
  • Es gelten weiterhin die bekannten Hygienevorgaben (verpflichtend: zwei Selbsttests pro Woche für Ungeimpfte/Nichtgenesene; Mundschutzpflicht innerhalb des Gebäudes) - hierzu wird Sie und Ihre Kinder Herr Schneider gesondert informieren.
  • Leider kann auch der alternative Kioskbetrieb (den Starkregenschäden geschuldet) noch nicht aufgenommen werden. Bitte achten Sie darauf, dass Ihre Kinder ausreichend vor allem mit Getränken versorgt sind. (Derzeit prüfen wir alternative Verkaufsmöglichkeiten oder aber die Wiederinbetriebnahme des Wasserspenders. Sobald wir hier entschieden haben, werden wir Sie umgehend informieren.)

Gemäß der Weisung durch die Bezirksregierung in der Schulmail vom 30.06.2021 werden wir den Schuljahresbeginn so gestalten, dass "der emotionalen und psychosozialen Unterstützung der einzelnen Kinder, Jugendlichen und jungen Erwachsenen, der Förderung des sozialen Miteinanders sowie der Entwicklung der Lernfreude" gedient wird, denn "so sinnvoll und wichtig es ist, Lernausgangslagen zu ermitteln, um daran anknüpfend Schülerinnen und Schüler noch gezielter fördern zu können, sollen dennoch die Schultage bis Ende August vorrangig für die zuvor genannten Zwecke genutzt werden" und "hierfür ist es wichtig, dass sich Schulen bewusst Zeit für das soziale Miteinander nehmen". An der konkreten Ausgestaltung wird aktuell noch mit Hochdruck gearbeitet (immerhin erreichte uns die Mail unmittelbar vor Beginn der dringend benötigten Ferien). Angedacht sind derzeit Teambuildingmaßnahmen, Projekttage, ein zentraler Wandertag sowie eine sportlich ausgerichtete Veranstaltung (wie etwa ein Sponsorenlauf). Zugleich sind wir allerdings auch dankbar und interessiert, den regulären Schulbetrieb für den Unterricht nutzen zu können. Insofern arbeiten wir an einer ausgewogenen und alle Bedürfnisse und Erfordernisse berücksichtigenden Planung. ("Die Schulen haben hierzu die notwendigen Kompetenzen und Ideen und entscheiden daher vor Ort, welche Maßnahmen und welcher Zeitrahmen des Ankommens nach Corona für sie und ihre Schülerinnen und Schüler zielführend sind.") Sobald hier konkrete Planungsergebnisse vorliegen, werden wir Sie umgehend, aber leider unvermeidbar kurzfristig am Schuljahresbeginn über die einzelnen Maßnahmen und Angebote informieren.

Zugleich übermittle ich Ihnen als Eltern eine Handreichung der Bezirksregierung zur Elternmitwirkung in der Schule. Auch ich möchte Sie (und euch über die SV ebenso!) herzlich einladen, Ihre und eure Mitwirkungsmöglichkeiten engagiert und konstruktiv zu nutzen, denn die Schulmitwirkungsgremien sind eine spürbare Bereicherung des schulischen Lebens und Handelns.

Ihnen und vor allem euch wünsche ich einen guten Start ins hoffentlich störungsfreier verlaufende neue Schuljahr.

Herzliche Grüße

Joachim P. Beilharz, OStD

Info Schulmitwirkung 2021